Final Thesis: Testing Microservice Integration with Consumer-Driven Contract Tests

Abstract: Microservice-Systeme bestehen aus eigenständigen, verteilten Services, die über Netzwerkverbindungen miteinander kommunizieren. Das Testen von Service-Integrationen kann bei derartigen Systemen eine Herausforderung darstellen, da hierzu mehrere Services zur selben Zeit ausgeführt werden müssen und es viele potenzielle Quellen für falsch-negative Testergebnisse gibt.

Consumer-Driven Contract Testing (CDCT) ist ein Ansatz, der dazu verwendet werden kann, beide Seiten einer Service-Integration unabhängig voneinander zu testen. Dies wird erreicht, indem die beiden Seiten der Integration mithilfe eines Vertrags (engl. contract) voneinander entkoppelt werden, wobei der Contract als Vermittler fungiert. Dieser wird durch den Service vorgegeben, welcher die Schnittstelle eines anderen Services beansprucht, und drückt dessen Erwartungen an die verwendete Schnittstelle aus.

Diese Arbeit erforscht, inwieweit CDCT zur Testung von Microservice-Integratio- nen beitragen kann, indem Vorteile, Nachteile, Herausforderungen und Richtlinien erfasst werden, die im Zusammenhang zu CDCT für Microservice-Systeme stehen. Für die initiale Theoriebildung wurde zunächst eine strukturierte Literaturrecherche durchgeführt. Im Anschluss wurde Aktionsforschung betrieben, bei der Consumer-Driven Contract Tests für ein Open-Source Microservice-System entwickelt wurden. Zuletzt, nach der abschließenden Evaluation der Aktionsforschung, wurden die Inhalte, die im Rahmen der strukturierten Literaturrecherche erhoben wurden, mit den Erfahrungen aus der Aktionsforschung abgeglichen.

Keywords: Microservices, integration testing, consumer-driven contract tests, pact

PDF: Master Thesis

Reference: Felix Quast. Testing Microservice Integration with Consumer-Driven Contract Tests. Master Thesis. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: 2022.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg